Österreichischer Rundfunk © Österreichischer Rundfunk TV-PROGRAMM  |  RADIO-PROGRAMM
Kontakte
Events
Technik
mehr Service...
Fernsehen
Radio
ORF-Stars
mehr Programm...
Fakten
Zahlen
Menschen
mehr Unternehmen...
Rufen Sie uns an:
Tel.: (01) 870 70 30

Schreiben Sie uns:

Ihr Kontakt zum ORF
bewusst gesund

bewusst gesund in die Zukunft


 


 

© ORF


Fett, faul und süchtig?": ORF-Initiative "bewusst gesund" über "Unsere Jugend"

Die ORF-Gesundheitsinitiative widmete sich vom
10. bis 16. April 2010 in allen ORF-Medien der gesunden Zukunft unserer Kinder und Jugendlichen aufbauend auf 4 Säulen:

  • Ernährung
  • Bewegung
  • psychosoziale Gesundheit
  • Suchtprävention

Österreichs Kinderärzte schlagen Alarm
In den letzten Jahren hat sich der Gesundheitszustand unserer Kinder und Jugendlichen dramatisch verschlechtert. Jedes 4. Kind in Österreich ist bereits übergewichtig und die Zahl der jugendlichen Diabetiker steigt ständig. Falsche Ernährung und wenig oder gar keine Bewegung machen aus dicken Kindern und Jugendlichen chronisch kranke Erwachsene.

Viele Kinder und Jugendliche klagen auch über psychische Beeinträchtigungen; sie sind erschöpft, gereizt, fühlen sich allein gelassen und greifen häufiger als ihre Altersgenossen in anderen europäischen Ländern zu Drogen um diesem Teufelskreis zu entkommen.

Dazu gibt es aktuelle Studien:
OECD Studie 2009, Bericht zur Lage der Kinder- und Jugendgesundheit in Österreich 2010 herausgegeben von der österr. Liga für Kinder- und Jugendgesundheit

Einige Zahlen aus der OECD-Studie, die für sich sprechen
Jugendliche in Österreich haben einen deutlich ungesünderen Lebenswandel als ihre Altersgenossen in den anderen OECD-Ländern.

  • Der Anteil der 15-jährigen Raucher ist im Vergleich zum OECD-Schnitt besonders auffällig. 30 Prozent der österreichischen Mädchen rauchen (OECD-Schnitt: 17 Prozent), bei den Burschen ist das Gefälle mit 24 zu 16 Prozent nicht viel besser.

  • Was Alkoholkonsum betrifft wird Österreichs Jugend nur von Dänemark, Großbritannien und Finnland geschlagen. 36 Prozent der Mädchen und 41 Prozent der Jungen in Österreich im Alter von 15 Jahren geben an, schon mindestens zwei Mal im Leben betrunken gewesen zu sein.

  • Gleichzeitig hat sich bei den Jungen der Anteil der Fettleibigen in den vergangen Jahren fast verdoppelt und ist damit so schnell gestiegen wie in keinem anderen OECD Land, für das diese Daten vorliegen (Grafik). Insgesamt liegt bei den Jungen jetzt der Anteil der Fettleibigen über dem OECD-Schnitt. Abgesehen von Finnland gibt es kein Land in der OECD in dem weniger Jungen regelmäßig Obst essen als in Österreich (Mädchen an 8 letzter Stelle, Grafik).

"bewusst gesund in die Zukunft" will offen über diese Probleme sprechen, aufklären und informieren und Kindern, Jugendlichen, Eltern , Großeltern und allen, die mit und für Kinder und Jugendliche in diesem Land arbeiten, Hilfe zur Selbsthilfe anbieten.

Im Rahmen dieser Initiative ist es dem ORF aber auch besonders wichtig den Betroffenen eine Plattform zu bieten, um deren Wünsche, Probleme, deren Alltag zu thematisieren.

2,9 Millionen sahen "bewusst gesund" über "Unsere Jugend" im ORF
Topwert für Murnberger-Film und "Stöckl live": Insgesamt erreichten allein die zahlreichen TV-Sendungen 2,911 Millionen Zuseherinnen und Zuseher, das entspricht 41 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren. Die höchsten Reichweiten erzielten dabei der Wolfgang-Murnberger-Film "Meine Tochter nicht" am 12. April mit 633.000 Zuschauern und 24 Prozent Marktanteil vor einer weiteren Ausgabe von "Stöckl live" am 14. April mit 481.000 Zuschauern bei 19 Prozent Marktanteil.

© - Broschüren:
´Richtige Ernährung von Anfang an´
´Richtige Ernährung für mein Kind´
erhältlich beim Broschürenservice des BM f. Gesundheit:
Tel.: 0810/818164 (Ortstarif)
E-Mail: broschuerenservice@bmg.gv.at

 

 
Rat auf Draht:

Linktipps:


Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick