"Bewusst gesund“-Initiative „Risiko Übergewicht“
bewusst gesund - Risiko Übergewicht - Logo ORF
Vom 24. September bis 1. Oktober 2022 in allen Medien des ORF
Übergewicht und Fettleibigkeit haben in ganz Europa „epidemische Ausmaße“ erreicht, zeigen Erhebungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Mehr als die Hälfte der Erwachsenen in Europa ist übergewichtig. Österreich ist keine Ausnahme und die Zahlen steigen weiterhin rasant. Das betrifft nicht nur Erwachsene, in Österreich sind 30 Prozent der Buben und 22 Prozent der Mädchen im Volksschulalter übergewichtig oder fettleibig – Tendenz ebenfalls steigend. Übergewicht ist mit zahlreichen schweren Folgeerkrankungen wie etwa Diabetes Typ 2, Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und Gelenkschäden verbunden und auch bei Corona haben fettleibige Menschen ein hohes Risiko für einen schweren Verlauf.
Die aktuelle multimediale „Bewusst gesund“-Initiative „Risiko Übergewicht“ soll daher vom 24. September bis 1. Oktober 2022 Anstoß zu einem neuen und gesünderen Lebensstil geben und betroffenen Personen Mut machen durchzustarten, ihren Weg zu einem gesünderen Körper und damit zu mehr Wohlbefinden zu finden. Menschen berichten, wie sie es geschafft haben, ihre überzähligen Kilos wieder loszuwerden, was ihnen Schwierigkeit bereitet hat und wie es ihnen gelungen, ist dranzubleiben. Mediziner/innen informieren über die neuesten Therapien und unterstützende begleitende Maßnahmen.
Zahlreiche TV-Sendungen wie u. a. „Stöckl live“, „Bewusst gesund – Das Magazin“, „Thema“, „kreuz und quer“, „Die Barbara Karlich Show“, „Guten Morgen Österreich“, „Studio 2“, das ORF-Kinderprogramm und ORF III Kultur und Information beschäftigen sich mit dem Thema Übergewicht.
Auch die ORF-Radios nahmen sich des Themas an. Ausführliche Berichterstattung in Radio, Fernsehen und Internet lieferten auch die ORF-Landesstudios.
Das ORF.at-Netzwerk und der ORF TELETEXT begleiteten die Gesundheitsinitiative mit zahlreichen Informationsangeboten, auch die „ORF nachlese“ widmete sich dem Thema.
Auf Anregung des ORF-Publikumsrats führt der ORF seit Februar 2008 unter der Dachmarke „Bewusst gesund“ die Gesundheitsberichterstattung noch effektiver zusammen. Mit den Programminitiativen, die wissenschaftlich vom ORF-Gesundheitsbeirat unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn begleitet werden, verstärkt der ORF sein Serviceangebot kontinuierlich.
Begleitworte

ORF-Generaldirektor Mag. Roland Weißmann: „‚Bewusst gesund‘-Initiative leistet einen wichtigen öffentlich-rechtlichen Mehrwert“
„Mit der aktuellen ‚Bewusst gesund‘-Initiative ‚Risiko Übergewicht‘ widmet sich der ORF einem Thema, das immer mehr Menschen betrifft. Eine Woche lang bieten TV-, Radio- und Online-Berichterstattung sowie die Angebote der Landesstudios Hilfestellung, Information und Service und leisten damit einen wichtigen öffentlich-rechtlichen Mehrwert.“
Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn: „Schwerpunkt spiegelt erneut das große Verantwortungsbewusstsein des öffentlich-rechtlichen ORF für die Gesundheit aller Österreicherinnen und Österreicher wider“
„Schätzungen zufolge wird bis 2030 weltweit eine Milliarde Menschen adipös sein und kein einziges Land wird das Ziel der WHO erreichen, den Anstieg der Adipositas zu stoppen, geht aus einem 2022 veröffentlichten WHO-Bericht hervor. Diät, Sport und Verhaltenstherapie allein führen zwar zu einem, aber selten signifikanten und dauerhaften Gewichtsverlust. In der ORF-Schwerpunktwoche werden daher alle neuen und innovativen Konzepte von aktuellen Apps zur Übergewichtbehandlung bis zu Abnehmen mit intermittierendem Fasten oder ohne Abendessen kritisch analysiert. Auch die Rolle von Magenverkleinerungen, dem wechselseitigen Einfluss von Körper und Seele und den neuen Wirkstoffen als Hoffnungsträger im dauerhaften Kampf gegen überflüssige und gefährliche Kilos werden beleuchtet. Der ORF-Schwerpunkt ‚Risiko Übergewicht‘ spiegelt erneut das große Verantwortungsbewusstsein des öffentlich-rechtlichen ORF für die Gesundheit aller Österreicherinnen und Österreicher wider.“

"Bewusst gesund“-Initiative „Risiko Übergewicht“
Vom 24. September bis 1. Oktober 2022

Das TV-Programm zur ORF-Initiative

Hallo OKIDOKI

Samstag, 24. September 2022
8.00, 8.20, 8.40, 9.00, 9.30 Uhr, ORF 1
Mein Essen
Wie sieht eine Avocado von innen aus? Woraus besteht deine Leibspeise und woher kommen die Zutaten? Warum müssen wir überhaupt essen und wie häufig isst du eigentlich was? Diese und viele weitere Fragen über Essen und Ernährung werden in dieser App spielerisch erklärt, erforscht und gelernt! Kinder werden mit dieser App zu kleinen Ernährungsexperten. Plötzlich wird der Teller leer gegessen und neue Lebensmittel probiert – und anschließend alles in der App dokumentiert!
Was passiert in unserem Körper, wenn wir Sport machen?
„Bewegung an der frischen Luft tut gut!“ Das habt ihr sicher alle schon mal von euren Eltern gehört. Und sie haben damit auch recht – aber warum eigentlich? Wir gehen dem auf den Grund und finden heraus, was sich in unserem Körper alles tut, wenn wir Sport machen.
Meine gesunde Jause
Vier Kinder zeigen uns in ihren selbstgedrehten Videos, was sie unter einer gesunden Jause verstehen. Was darf bei ihnen im Jausensackerl nicht fehlen? Sie zeigen uns was sie gerne in der Schule jausnen und, dass gesundes Essen schmeckt!


bewusst gesund - Das Magazin

Samstag, 24. September 2022
17.30 Uhr, ORF 2
Adipositas-Therapie - Spritze hilft bei Behandlung von Fettleibigkeit
Monika Kowarzik brachte noch vor einem Jahr 97 Kilo auf die Waage. Schilddrüsenprobleme und die Wechseljahre führten bei der 56-Jährigen zu einer starken Gewichtszunahme. Als sämtliche Diäten nicht die gewünschte Wirkung zeigten, suchte sie Hilfe bei einer Spezialistin. Mithilfe einer relativ neuen Adipositas-Spritze gelang es der Krankenschwester, innerhalb eines Jahres 29 Kilo abzunehmen. Der Wirkstoff Liraglutid ist seit einigen Jahren für die Therapie von Fettleibigkeit zugelassen und reduziert auch das Risiko für Folgeerkrankungen deutlich. Dennoch wird das Medikament von den Krankenkassen meist nicht bezahlt. Viele Patientinnen und Patienten können sich die hohen Kosten nicht leisten.
Gestaltung: Silke Tabernik
Österreichische Adipositas-Gesellschaft
Währinger Straße 39/2/2, 1090 Wien
Tel.: +43 (0)650/770 33 78
E-Mail: office@adipositas-austria.org
www.adipositas-austria.org
"bewusst gesund" am 24.9.2022: Adipositas-Therapie - Spritze hilft bei Behandlung von Fettleibigkeit ORF
Risiko Übergewicht
Übergewicht stellt ein großes gesundheitliches Risiko dar. Bluthochdruck, Diabetes, Fettleber oder Herzinfarkt – die Liste der Folgeerkrankungen ist lang. Mediziner/innen sprechen bei Adipositas mittlerweile von einer chronischen Erkrankung, was eine lebenslange Beobachtung bedeutet. Übergewicht bedeutet nicht nur eine körperliche Belastung, viele leiden auch psychisch darunter. Dazu ist Internistin Dr. Bianca-Karla Itariu zu Gast in „Bewusst gesund“.
Botox fürs Gewicht – satt durch Muskellähmung
Josefine Rosenauer hat ab ihrem 60. Geburtstag zugenommen. Sei es die hormonelle Umstellung gewesen oder weil sie nicht mehr so auf die Ernährung geachtet hat, das Resultat ergab einen BMI von 31 – also leicht adipös. Vergangenes Jahr beschloss sie, sich ärztliche Hilfe zu holen: An 20 Stellen im Magen wurde Botox injiziert. Durch die Lähmung des Magenmuskels soll das Hungergefühl gestillt werden und das Sättigungsgefühl länger anhalten. Zusätzlich muss sich die heute 77-Jährige aber ausreichend bewegen und gesund ernähren. Die Wienerin schaffte so innerhalb eines Jahres einen Gewichtsverlust von 13 Kilogramm.
Gestaltung: Steffi Zupan
„Bewusst gesund“-Tipp: Leben nach Magen-OP
Bei starkem Übergewicht gelingt es den wenigsten, erfolgreich abzunehmen. Eine weitere Möglichkeit der Adipositas-Behandlung ist die Chirurgie. Magenbypass, Magenband oder Magenverkleinerung sind die gängigsten Methoden und ab einem BMI von 40 übernimmt die Krankenkasse die Kosten. Doch auch nach einer derartigen Operation kann man nicht weiter essen wie davor. Durch die Verkleinerung des Magens kommt es auch zu einer Veränderung der Nährstoffaufnahme, Mangelerscheinungen können die Folge sein. Was bei der Ernährung nach einer Magen-OP zu beachten ist, erklärt Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn.
"bewusst gesund" am 24.9.2022: Tipp: Ernährung nach einer Magen-OP ORF
Hilfreiche Tipps – Abnehmen ab 45 plus
Es ist eine Tatsache, dass es Menschen ab 45 aufgrund von Veränderungen im Hormonhaushalt und Stoffwechsel, vermindertem Muskelaufbau und vermehrten Fetteinlagerung mit den Jahren immer schwerer fällt, das Gewicht zu halten oder gar abzunehmen. Die gute Nachricht: mit einem entsprechenden Ernährungsmanagement und kleinen Tricks gelingt das Abnehmen auch jenseits der Lebensmitte. Eine Ernährungsberaterin gibt dazu Tipps in „Bewusst gesund“.
Gestaltung: Christian Kugler


Hallo OKIDOKI

Sonntag, 25. September 2022
8.00, 8.20, 8.40, 9.00, 9.30 Uhr, ORF 1
Raupen-Gemüseparty
Obst und Gemüse schmecken am besten, wenn sie auch noch lustig aussehen. Eine Babyraupe aus Sellerie, Gurkenscheibe und Erdnussbutter – oder doch eine große aus Cocktailtomaten und Frischkäse?


Schmatzo: Salat ist nicht langweilig!

Sonntag, 25. September 2022
8.45 Uhr, ORF 1
Die Begeisterung für Salat hält sich in Grenzen. Denn vor allem Joshua und Victoria mögen Salat nicht. Aber damit hat Alex schon gerechnet! Sein Ziel: alle Koch-Kids von einer Sache zu überzeugen: Salat ist nicht langweilig! Spießchen und einen bunten Regenbogensalat bereiten die einen Kinder zu, während die anderen eine Salattorte und Wraps aus Salatblättern zaubern. Alex macht noch Sommerrollen mit einem Erdnussdip, von denen die Kinder begeistert sind.


Panorama – Durch dick und dünn

Sonntag, 25. September 2022
13.05 Uhr, ORF 2
In dieser „Panorama“-Ausgabe geht es ums Abnehmen. Schon vor den zusätzlichen Kilos, die die Corona-Pandemie vielen im Homeoffice Arbeitenden aufbürdet, ist das Thema ein Dauerbrenner im Fernsehen. Oft geht es dabei – wie in der Sendung Prisma von 1973 – um den Körper der Frau und wie er durch allerlei Diäten, Bewegungsprogramme, Pillen und mehr oder weniger bizarre technische Apparate seinen Idealmaßen näherkommen soll. Dass aber beide Geschlechter in einer Wohlstandsgesellschaft durch Bewegungsmangel und schlechte Ernährungsgewohnheiten von Übergewicht betroffen sein können, zeigen schon Interviews mit Schulkindern aus dem Jahr 1967.
In den 1980er Jahren beginnen sich dann vor allem Frauen mit den Auswüchsen des Schlankheitstrends auseinanderzusetzen. Stefanie Werger singt 1984 mit „Rund und g’sund“ gegen den Schlankheitswahn an. Und die renommierte und früh verstorbene Filmemacherin Margareta Heinrich analysiert 1987 in der Dokumentation „Mund auf. Augen zu“ gemeinsam mit ihrer deutschen Regiekollegin Ullabritt Horn kritisch weibliche Schönheitsnormen. In „Jazz Gitti“ Martha Butbul findet das Regisseurinnenduo ein ideales Testimonial für eine positive Einstellung zum nicht perfekten Körper.
Präsentiert werden die Beiträge von Nina Horowitz Zusammengestellt von Silvia Heimader


Natur im Garten

Sonntag, 25. September 2022
14.35 Uhr, ORF 2
Uschi blüht auf
Passend zum ORF-Themenschwerpunkt „Bewusst gesund“ stellt „Kräuterhexe“ Uschi Zezelitsch die Zwiebel vor – sie tut der Figur gut, weil sie den Stoffwechsel ankurbelt und für eine bessere Fettverbrennung sorgt. Aber auch bei Erkältung ist sie universal einsetzbar, deshalb zaubert die Expertin aus der Zwiebel einen heilsamen Hustensaft.
"Natur im Garten": Passend zum ORF-Themenschwerpunkt "Bewusst Gesund" stellt Kräuterhexe Uschi Zezelitsch die Zwiebel vor - sie tut der Figur gut, weil sie den Stoffwechsel ankurbelt und für eine bessere Fettverbrennung sorgt. Aber auch bei Erkältung ist sie universal einsetzbar, deshalb zaubert die Expertin aus der Zwiebel einen heilsamen Hustensaft. ORF/Uschi Zezelitsch


MERYN am Montag: Magenverkleinerung - Ihre Fragen!

Prof. Siegfried Meryn ORF/Thomas Jantzen
Prof. Siegfried Meryn
Montag, 26. September 2022
18.45 Uhr, ORF III
In der Gesundheits-Service-Sendung stehen die Fragen des Publikums im Mittelpunkt. Diesmal lautet das Thema: Übergewicht und Adipositas-Chirurgie. Rund 3,8 Millionen der über 15-Jährigen hierzulande sind übergewichtig; dies geht aus der letzten Österreichischen Gesundheitsbefragung hervor. Davon leidet jede sechste Person an Adipositas: Fettleibigkeit, die zu gravierenden gesundheitlichen Problemen führen kann. Krebserkrankungen, Typ-2-Diabetes oder Herzinfarkte – obgleich die Gefahren, die mit starkem Übergewicht einhergehen, schwerwiegend sind, fällt es vielen nicht leicht, die überschüssigen Kilos loszuwerden. Für manche Betroffene ist die Adipositas-Chirurgie eine wirksame Option zur Gewichtsabnahme. Eine sogenannte bariatrische (gewichtsreduzierende) Operation verändert den Magen, den Darm oder beide, um eine Gewichtsabnahme einzuleiten. Zu den gängigen aktuellen Methoden zählen etwa der Magen-Bypass oder der Schlauchmagen.
Wann sollte ein bariatrischer Eingriff in Betracht gezogen werden? Welche Diät hilft am besten, um langfristig abzunehmen und ab welchem Ausmaß wird Übergewicht zur Belastung für die Gesundheit?
Prof. Siegfried Meryn und eine Expertin oder ein Experte beantworten Ihre Fragen in MERYN am Montag. Teilen Sie uns Ihre Fragen schon jetzt per E-Mail unter medizin@orf.at oder telefonisch per Anruf oder WhatsApp unter +43 (0)1 87878-25614 mit.


Thema: Adipositas – selbst schuld oder chronisch krank?

Montag, 26. September 2022
21.10 Uhr, ORF 2
Elisabeth Jäger hat eine lange Adipositas-Leidensgeschichte hinter sich. Begonnen haben ihre Probleme nach einer Schwangerschaft. Sie versuchte es mit Diäten, doch es wurde immer schlimmer. Irgendwann erreichte sie 147 Kilogramm bei einer Körpergröße von 1 Meter 50. Erst nach einer Magen-OP erfährt sie von einer Ärztin, dass ihre Bauchspeicheldrüse seit der Geburt ihrer Kinder nicht mehr so funktioniert wie sie sollte. Für Elisabeth Jäger ist das eine lebensverändernde Information.
Adipositas-Kranke hören oft Sätze wie: „Iss einfach weniger“ oder „Selbst Schuld, wenn du dich so wenig bewegst“. Doch hinter der Erkrankung stehen oft komplexe Krankengeschichten. Daher verlangen die Betroffenen mehr Unterstützung von den Krankenkassen. 15 Prozent der österreichischen Bevölkerung leiden an Adipositas – und es werden immer mehr, berichtet Michaela Rädler im Rahmen des ORF-Schwerpunkts „Risiko Übergewicht“.


Guten Morgen Österreich

Dienstag, 27. September 2022
6.30 Uhr, ORF 2
Gespräch mit einer Diätologin oder Ernährungsmedizinerin, deren Tipps gleich von „Guten Morgen Österreich“-Koch Robert Letz umgesetzt werden.


kreuz und quer: Heilende Gärten

Dienstag, 27. September 2022
22.35 Uhr, ORF 2
Seit Jahrhunderten greifen Menschen auf Naturheilverfahren zurück, um gesund und heil werden zu können. War die Kräuterheilkunde lange vor allem in Klostergärten beheimatet, widmet sich heute auch die moderne Medizin der Erforschung von Pflanzenstoffen. Die Dokumentation von Andrea Eder fragt nach der Bedeutung von Pflanzen, nach dem Unterschied von heil und gesund-werden und begleitet ExpertInnen in höchst unterschiedlichen Anwendungsbereichen vielfältiger Kräuter und Pflanzen - vom Kochen bis hin zur Herstellung von Arzneimitteln. Eine wissenschaftlicher Einordnung gibt zudem Einblicke in die Möglichkeiten und Grenzen der Kräuterheilkunde.
"kreuz und quer: Heilende Gärten": Inge Daberer und Sissy Sonnleitner beim Kochen ORF/Posch TV Filmproduktion/Ursula Merzeder
Inge Daberer und Sissy Sonnleitner beim Kochen


Die Barbara Karlich Show - Abnehmen mit Erfolg

Mittwoch, 28. September 2022
16.00 Uhr, ORF 2
Viele Diäten setzen auf schnellen Gewichtsverlust. Oft werden dabei Genuss und längerfristige Mangelerscheinungen außer Acht gelassen. Langfristigen Erfolg bringt meist nur eine dauerhafte Ernährungsumstellung in Kombination mit regelmäßiger Bewegung. Die Sendung gibt Tipps, wie man langsam und konstant sowie auf gesunde Weise überflüssiges Gewicht verlieren kann und sich dadurch auch fit und aktiv fühlen wird. mehr...


Stöckl live - Bewusst gesund: Risiko Übergewicht

"Stöckl live": Barbara Stöckl ORF/Günther Pichlkostner
Barbara Stöckl
Mittwoch, 28. September 2022
20.15 Uhr, ORF 2
In „Stöckl live“ geht Barbara Stöckl mit einem Team von Expertinnen und Experten Ursachen und Gefahren von Übergewicht auf den Grund und beantwortet Fragen dazu.
Zu Gast sind:
  • Prof. Siegfried Meryn, Leiter der ORF-„Bewusst Gesund“ Initiative
  • Barbara Andersen, Klinische- und Gesundheitspsychologin und Leiterin der adipositaschirurgischen Selbsthilfegruppe im AKH
  • Ursula Vybiral, Ernährungsberaterin
  • ORF-Vorturner Philipp Jelinek
Per E-Mail stoeckl-live@orf.at oder Telefon-Hotline 0800 22 69 45 haben die ZuseherInnen auch während der Sendung die Möglichkeit Fragen direkt an ExpertInnen des österreichischen Gesundheitskasse zu stellen.


treffpunkt medizin: Gesund essen bei Bluthochdruck, Adipositas, Reizdarm

Mittwoch, 28. September 2022
23.20 Uhr, ORF III
Essen als Medizin: Die Ernährungs-Docs Anne Fleck, Silja Schäfer, Matthias Riedl und Jörn Klasen helfen Menschen, die an ihren massiven Gesundheitsproblemen fast verzweifeln. In dieser Folge behandeln sie eine salzsensitive Frau mit Bluthochdruck, schwergewichtige Imbissbesitzer und einen Familienvater mit Reizdarm. Antje R. leidet an einer Volkskrankheit: Bluthochdruck. Die medizinische Fachangestellte kennt sich aus mit dem Thema. Was ihr besonders Angst macht: Ihr Vater ist früh an den Folgen der Erkrankung verstorben. Seit 15 Jahren nimmt die 54-Jährige Blutdrucksenker - trotzdem sind ihre Werte viel zu hoch. Schon mehrfach haben die Ernährungs-Docs Frauen mit der Diagnose Reizdarmsyndrom (RDS) behandelt. Nun kommt zum ersten Mal ein Mann mit dieser Erkrankung aufs Hausboot: Christian B., 28 Jahre jung. Seine Frau ist Arzthelferin und macht sich große Sorgen. Der Lkw-Fahrer hat so regelmäßig Durchfall, dass er vergangenes Jahr 20 Kilo abgenommen hat. Seit acht Monaten isst er bei der Arbeit Tag für Tag nur noch Weizenbrot mit Käse oder Wurst - weil er das verträgt. Das Ehepaar Ottemann wiegt zusammen fast 330 Kilo. Sandra ist 39, Lars 40. Und ihr Hausarzt hat ihnen prognostiziert, dass sie keine 50 Jahre alt werden - wenn sie so weitermachen. Sandra hat schon Arthrose in Schulter und Knien, Lars kämpft zusätzlich noch gegen eine immer schlimmer werdende Neurodermitis.
"Under Pressure: Bluthochdruck und Cholesterin": Herz ORF/ORF III
Herz


Studio 2

Freitag, 30. September 2022
17.30 Uhr, ORF 2
Dr. Florian Kiefer, Vizepräsident der Österreichischen Adipositasgesellschaft, ist mit Patientin Victoria zu Gast im Studio.


Hallo OKIDOKI

Samstag, 1. Oktober 2022
8.00, 8.20, 8.40, 9.00, 9.30 Uhr, ORF 1
Partykanone
Eine Party wird erst mit lustigen Spielen zu einer gelungenen Party. Mit diesen drei Bewegungsspielen sorgst du dafür, dass deine Feier niemand vergisst und dabei richtig ins Schwitzen kommt!
Steckenpferd
Aus einer Socke und einem Besenstiel lassen sich lustige Steckenpferde basteln. Wir zeigen wie das geht und bauen im Garten einen kleinen Hindernis Parcours für den „Ausritt“ auf.


bewusst gesund - Das Magazin

Samstag, 1. Oktober 2022
17.30 Uhr, ORF 2
Abnehmen von Mann zu Mann
Fettleibigkeit betrifft in Österreich vor allem Männer: 50 Programm der Männer sind hierzulande übergewichtig und 30 Prozent der Frauen. Dadurch haben fettsüchtige Männer das sechsfache Risiko von Normalgewichtigen, an Bluthochdruck, Herzinfarkt oder Diabetes zu erkranken. Um dauerhaft abzunehmen, sind Diäten nicht geeignet. Das hat auch Manfred Lepschy erfahren. Der Taxifahrer aus Ansfelden war fast sein ganzes Leben lang übergewichtig. Jahrelang probierte er alle möglichen Diäten aus, jedoch ohne langfristigen Erfolg. Zu seinem 50. Geburtstag wollte er es anders machen und entwickelte seine eigene Methode: Abnehmen ohne Verbote, vorgegebene Ernährungspläne und raffinierte Workouts, dafür mit viel Hausverstand, Genuss und Bewegung. Damit hat Manfred Lepschy 20 Kilo abgenommen und gibt seine Erfahrungen in einem Ratgeber speziell an Männer weiter.
Gestaltung: Silke Tabernik
Buch
Manfred Lepschy
„Bauch ohne. Abnehmen von Mann zu Mann“
Verlag Ennsthaler
Kontakt: meinemethode@gmail.com
Ernährungsberatung „die Essperten“
Erika Mittergeber
Brunnenweg 11, A-4048 Puchenau
Tel.: +43 (0)650 752 39 96
E-Mail: mittergeber@dieessperten.at
www.dieessperten.at
Verband der Diätologen Österreichs
Grüngasse 9/Top 20, 1050 Wien
Tel.: +43 (0)1 6027960
E-Mail: office@diaetologen.at
www.diaetologen.at
Nordrhein-Westfalen, Bad Oeynhausen: Ein Mann steht auf einer Waage. Zwei Jahre Pandemie machen sich bei vielen Menschen auf der Waage bemerkbar: Manchen ist das Essen vor Stress vergangen und die Pfunde sind gepurzelt, bei anderen zwickt die Hose. Und wieder andere hatten mehr Zeit denn je, um sich um ihre Gesundheit zu kümmern. APA/dpa/Lino Mirgeler
ORF-Radio

Ö1: Risiko Übergewicht

APA/dpa/Lino Mirgeler

Das Radiodoktor Gesundheitsmagazin - Letzter Ausweg OP

Mittwoch, 28. September 2022
16.40 bis 16.55 Uhr, Ö1
Mehr als zwei Milliarden Menschen weltweit sind übergewichtig, 671 Millionen davon haben Adipositas – also einen Body-Mass-Index von über 30. Sie tragen ein erhöhtes Risiko für Folgeerkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck, Schäden an den Gelenken usw. Ein dauerhafter Gewichtsverlust durch Änderungen des Lebensstils gelingt nur etwa fünf Prozent der Betroffenen. Für viele ist daher ein Magen-Eingriff die beste Chance, das Gewicht deutlich und hoffentlich für lange Zeit zu senken. Es gibt verschiedene OP-Methoden, die auf den Einzelfall abgestimmt werden können. Die Vorbereitung auf diesen Eingriff und die Nachbetreuung sind von großer Bedeutung, damit ein realistisches Bild auf die Zeit davor und die Herausforderungen danach entstehen kann. Leider gibt es in Österreich für die begleitende Betreuung keine vom Gesundheitssystem finanzierten Angebote.
Mag. Barbara Andersen, Klinische- und Gesundheitspsychologin, leitet die adipositaschirurgische Selbsthilfegruppe im AKH Wien. Im Interview erzählt sie, worauf es ankommt, welche Unterstützung schwer adipöse Menschen benötigen und dass Übergewicht eine Krankheit ist und nichts mit Willensschwäche zu tun hat.


Ö1 Aktuelle Wissenschaft: Wissen aktuell

Ö1 beteilig sich in der Sendung „Wissen aktuell“ (Montag – Freitag, 13.55 Uhr) mit mehreren Beiträgen an dem Schwerpunkt.

Link:

Service - Kostenfreie Podcasts:

"bewusst gesund" am 24.9.2022: Abnehmen 45plus ORF
Risiko Übergewicht

Das Programm der Landesstudios

ORF


Landesstudio Burgenland

Das Landesstudio Burgenland befasst sich trimedial mit folgenden Themen:
Montag, 26. September 2022
Radio Burgenland Aktuell: Zahlen und Fakten zum Thema „Übergewicht im Burgenland“
Dienstag, 27. September 2022
Guten Morgen Burgenland
Operation wegen Übergewicht
Mahlzeit Burgenland
Zu Gast ist Dr. Jacob Heisinger, Kinder- und Jugendmediziner in der Adipositas- und endokrinen Ambulanz im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Eisenstadt
Burgenland heute: OP wegen Übergewicht
Eine Kindergärtnerin aus Oberpullendorf war stark übergewichtig. Sie sah keinen anderen Ausweg, als einen Magenbypass setzen zu lassen. Eine Operation, die einige Komplikationen nach sich zog. Dazu ein Studiogespräch mit Dr. Jacob Heisinger, Adipositasambulanz im KH der Barmherzigen Brüder in Eisenstadt.
Donnerstag, 29. September 2022
Radio Burgenland Apotheke: Abnehmhilfen aus der Apotheke
Radio Burgenland Nachmittag Sprechstunde: Die Folgen des Übergewichts
Freitag, 30. September 2022
Radio Burgenland Nachrichten
Eine Psychotherapeutin zu möglichen Ursachen und seelischen Folgen von Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen
Guten Morgen Burgenland: „Gesundheit lernen“
Im Pannoneum in Neusiedl am See lernen Schüler/innen gesund zu kochen, Fitness und Gesundheit sind im Lehrplan enthalten. Eine Reportage mit Lehrkräften und Schüler/innen.
Burgenland heute: „Übergewicht bei Kindern/Jugendlichen“
Eine Reportage von Pannoneum in Neusiedl am See, in der Jugendliche und Lehrkräfte über die Unterrichtsfächer Sport, Ernährungslehre und geistige Gesundheit erzählen. Die Psychotherapeutin unter Supervision Andrea Böhme aus Ritzung informiert über mögliche Ursachen und seelische Folgen von Übergewicht bei Kindern.
Die Themen werden auch online unter burgenland.ORF.at nachzulesen sein.


Landesstudio Kärnten

Das Landesstudio Kärnten bereitet folgende Themen trimedial auf:
Mädchenberatungszentrum EqualiZ in Klagenfurt: Corona hat den Wahn um Schönheitsideale und Schlankheitswahn weiter angeheizt, die Zahl an Essstörungen nimmt weiter zu. Body-Positivity hat sich zwar als Gegenströmung aufgetan, in den Köpfen der Mädchen ist das aber noch nicht angekommen, heißt es etwa im Mädchenberatungszentrum EqualiZ in Klagenfurt. Dort ist der Andrang nach Beratung wegen Essstörungen weiter groß, Mädchen finden dort auf die unterschiedlichsten Arten Unterstützung und es werden gemeinsam gesunde Auswege gesucht. Ein Bericht über das Mädchenzentrum bei einer Therapieeinheit sowie Gespräche mit den Beraterinnen und Beratern.
Adipositas-Akademie: Das Team von „Up and Down“ und Medizinerin Anna Cavini beschäftigen sich seit langem mit Adipositas – bei einer Adipositas-Akademie werden bereits eigene Trainer/innen für übergewichtige Kinder und Jugendliche ausgebildet. Die Nachfrage nach Kursen ist weiterhin hoch, nach wie vor gibt es zu wenig flächendeckende Angebote über ganz Kärnten verteilt. Ein Gespräch mit Adipositas-Trainern, Eltern und Kindern über Behandlung und Erfolge bei Übergewicht.


Landesstudio Niederösterreich

Freitag, 23. September 2022
Radio Niederösterreich am Vormittag: Mit Bewegung gegen das Gewicht
Heidi Sykora ist Sportwissenschafterin und hat als Vorturnerin eine eigene Sendung auf ORF SPORT +. Zum Abnehmen gehört untrennbar die Bewegung. Welche Art der Bewegung zu wem passt und wie sich der berühmte „Schweinehund“ erst gar nicht bemerkbar macht, erzählt sie in „Zu Gast nach 11“. 
Samstag, 24. September 2022
NÖ Journal und NÖ Heute: Risiko Übergewicht
In Österreich haben Ärztinnen und Ärzte eine Adipositas-Allianz gebildet, um auf die Probleme massiv übergewichtiger Menschen aufmerksam zu machen. Die Allianz kritisiert, dass viele Maßnahmen zur Behandlung privat zu zahlen sind, sie fordert einen niederschwelligeren Zugang und ein politisches Bekenntnis zur Prävention – „die gesunde Entscheidung muss die einfache sein.“
Sonntag, 25. September 2022
Nahaufnahme auf Radio Niederösterreich: Der Körper der Anderen
Schauspielerin Stefanie Reinsperger passt nicht ins Schema der schlanken ranken Jungschauspielerinnen. Besonders zu spüren bekommen hat sie das als „Buhlschaft“ in Salzburg. Ihr Buch „Ganz schön wütend“ erzählt von einigen dieser Erfahrungen, den verbalen Übergriffen und der Schwierigkeit, diese Kommentare nicht an sich heranzulassen.
Montag, 26. September 2022
Guten Morgen Niederösterreich und NÖ Heute: Kritik am Body-Mass-Index
Immer mehr Ernährungsexpertinnen und -experten üben massive Kritik am BMI. Er ist ihrer Meinung nach nicht mehr zeitgemäß und liefert keinen Beweis, ob man krank ist oder nicht. So zeigt etwa eine US-Studie, dass jede/r zweite mit einem BMI über 25 gesunde Werte (Blutdruck, Blutzucker, Cholesterin) hat, bei jedem dritten „Normalgewichtigen“ waren die Werte hingegen kritisch.
Donnerstag, 29. September 2022
Radio Niederösterreich am Vormittag: Abnehmen ohne Hungern
Abnehmen geht nur mit Essen, sagt die Bestseller-Autorin Ursula Vybiral. Allerdings mit dem richtigen Essen. Sie hält nichts von Diäten und propagiert „easy eating“, mit dem sie selbst ihr Idealgewicht erreicht hat.


Landesstudio Oberösterreich

Das Landesstudio Oberösterreich berichtet über folgende Themen:
Oberösterreich heute: Hilfe für übergewichtige Kinder
Übergewicht breitet sich unter Kindern deutlich aus. Verstärkt durch die Pandemie sind bereits mehr als ein Drittel der Buben und rund ein Viertel der Mädchen unter zehn Jahren in Österreich übergewichtig. Die Eltern wissen zumeist nicht recht, wie sie die Lage ändern können. Fragen wie: „Warum wird mein Kind immer dicker? Wann spricht man von Adipositas bei Kindern? Und was kann man dagegen tun?“ werden im Beitrag von Expertinnen und Experten beantwortet. Klar ist: Diäten sind bei Kindern – genauso wie zumeist bei Erwachsenen – völlig falsch. Neben zu wenig Bewegung ist auch eine falsche Ernährung die Hauptursache. „Fit for Kids“, ein spezielles Programm für übergewichtige Kinder, zeigt gute Erfolge. Kinder, Eltern und Fachleute schildern ihre Erfahrungen. Es geht um kleine Schritte, die am besten die ganze Familie in Richtung gesunde Ernährung und mehr Bewegung macht. Wenn notwendig mit psychologischer Unterstützung.


Landesstudio Salzburg

Das Landesstudio Salzburg befasst sich trimedial mit folgenden Themen:

Fernsehen (Salzburg heute):

Wie hat die Pandemie unsere Essgewohnheiten verändert und damit das Problem Übergewicht verstärkt? Vor allem jüngere Menschen sind betroffen, es gibt neue Zahlen dazu. Wie kann man gegensteuern? Wir planen dazu einen TV-Schwerpunkt mit Studiogast.
Unterschiedliche Strategien gegen Überwicht
Welche langfristigen Maßnahmen helfen wirklich das Idealgewicht zu erreichen: Diäten, Bewegung, ein vernünftiger Ernährungskompass. Wir planen einen Beitrag mit einem Beispiel aus dem Alltag, in dem Salzburgerinnen und Salzburger erzählen, wie es ihnen gelungen ist abzunehmen und das Gewicht langfristig zu halten.

Radio und Online

Wie sehr beeinflusst Übergewicht die Gesundheit?
Zu diesem Thema ist ein Radio-Nachmittag mit Fachleuten aus der Medizin geplant, dazu eine „Radio-Salzburg-Mittagszeit“, eine Stunde phone-in mit Hörerinnen und Hörern sowie einem Internisten im Studio.


Landesstudio Steiermark

Das Landesstudio Steiermark berichtet über folgende Themen:

Fernsehen (Steiermark heute):

Neues Leben nach großer Gewichtsreduktion
Fallbeispiel einer Steirerin, die unter medizinischer Begleitung 50 Kilo abgenommen hat
Bewegung statt Essen
Der Verein „Styria Vitalis“ hat eigene Bewegungs-Coaches, die übergewichtigen Menschen im Kampf gegen die Kilos helfen
Richtige Ernährung beginnt im Säuglingsalter – dazu gibt es ein gemeinsames Forschungsprojekt von FH Joanneum und Milupa

Radio Steiermark:

Lokalaugenschein in der Tagesklinik für Essstörungen: Richtig essen lernen – ein neuer Zugang zum Thema Essen.
Tägliche Ernährungstipps einer Ernährungsexpertin zum Thema – wo kann man Kalorien einsparen, wie kann man gesundes Essen schmackhaft machen.
Übergewicht bei Kindern – was tun? Ein Gespräch mit Kinderarzt plus Phone in.
Buchtipp: Food Feelings – wie Emotionen bestimmen, was wir essen.


Landesstudio Tirol

Das Landesstudio Tirol widmet sich trimedial folgenden Themen:

Fernsehen (Tirol heute)

Studiogespräch mit einer Stoffwechselexpertin von der Abteilung Innere Medizin I an der Universitätsklinik Innsbruck: Wie sieht es bei Tirols Bevölkerung mit dem Übergewicht aus? Wie verbreitet ist es, warum ist es gefährlich und welche Schritte wären nötig, um etwas gegen dieses Risiko zu tun?
Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen immer verbreiteter
Vor allem seit der Corona-Pandemie steigen die Gewichtsprobleme bei Kindern und Jugendlichen stark an. Ein Lokalaugenschein am Bezirkskrankenhaus St. Johann zeigt, welche Möglichkeiten und Initiativen es gibt, übergewichtigen Patientinnen und Patienten zu helfen.
Bericht einer Kinderärztin über ihren Klinikalltag mit von Übergewicht betroffenen Kindern und Jugendlichen.
Fasten für etwas weniger Gewicht und mehr Lebensgefühl im Trend
Es gibt viele verschiedene Fastenrezepte und auch -mythen. Eine Reportage aus Kartitsch in Osttirol zeigt, wie Basenfasten funktioniert, und begleitet die Teilnehmer/innen bei ihrer Basenfasten-Woche. Die Fastenleiterin spricht über Vor- und Nachteile und darüber, was erfolgreiches und nachhaltiges Fasten ausmacht.
Adipositas-Chirurgie am Krankenhaus Zams
Was kann die Chirurgie bei starkem Übergewicht tun? Welche Operationsmöglichkeiten gibt es, wie nachhaltig sind diese und wie erging es den Betroffenen vor und nach der Operation? In Zams bietet die Adipositas-Ambulanz abseits der medizinischen Betreuung auch psychologische Unterstützung an und betreut Patientinnen und Patienten lange nach.

Radio

Kolleginnen und Kollegen des ORF Tirol erzählen über ihre ganz persönlichen „Abnehm-Erlebnisse“. Was hat funktioniert, was nicht? Was würden sie gerne nochmals versuchen und wann gelingt das Abnehmen?
Radio Tirol-Ernährungsexpertin Angelika Kirchmaier gibt täglich Tipps und Rezepte rund um das Thema richtige Ernährung und Abnehmen.
Kinder und Jugendliche und Übergewicht: Welche Initiativen hat es schon gegeben und was wäre nötig? Dazu Expertengespräche und -interviews.
In der Sendung „Hallo Tirol“ werden im Laufe der „Bewusst gesund“-Woche mehrere Studiogäste Fragen von Zuhörerinnen und Zuhören zum Thema Übergewicht, Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen und richtige Ernährung beantworten.
Radioreportage über eine Basenfasten-Woche in Kartitsch in Osttirol
Ein Ernährungscoach spricht über den inneren Schweinehund und erklärt, warum es so schwer ist, bei der richtigen Ernährung „dranzubleiben“ und welche Strategien beim Abnehmen helfen.
Viele Themen und Beiträge werden auch auf online unter tirol.ORF.at umgesetzt.


Landesstudio Vorarlberg

Das Landesstudio Vorarlberg befasst sich trimedial mit folgenden Themen:
Operative Eingriffe zur Gewichtsreduktion: Magenringe, Magen-Verkleinerung, Fettabsaugung – Häufigkeit in Vorarlberg, Risiko und Nebenwirkungen, Treffsicherheit und wie sinnvoll sind solche Operationen?
Übergewicht und unser Körper: Was macht das mit uns, welche Organe sind betroffen und welche Krankheiten bringt Übergewicht langfristig mit sich?
Übergewicht, Hormone und Schilddrüse: Die Bedeutung des Hormonhaushalts und auch das winzige Organ Schilddrüse werden heillos unterschätzt. Funktioniert die Schilddrüse nicht richtig, gerät der Hormonhaushalt im Körper aus dem Gleichgewicht, das kann zu Unter- oder Übergewicht aber auch anderen schweren Erkrankungen führen. Wie funktioniert die richtige Vorsorge?
Darfs ein bisserl mehr sein oder „rund und g‘sund“? Wohlfühlgewicht auch mit ein paar Kilo mehr und einigen Rundungen – wie wichtig ist „sich in seiner Haut wohlzufühlen“ für die Gesundheit?
Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) und der Kostenfaktor Übergewicht: Wie viel kosten Übergewichtige das Gesundheitssystem in Vorarlberg jährlich?
Die Entstehung von Diabetes, die Folgen und die Vorbeugungsmöglichkeiten: Übergewicht bringt ein stark erhöhtes Risiko mit sich, an Diabetes zu erkranken und lebenslang mit dieser Erkrankung kämpfen zu müssen. Was kann getan werden?
Das Gelingen langfristiger Gewichtsreduktion: Wie können Übergewichtige langfristig abnehmen und das „Ideal-Gewicht“ dann auch halten? Welche Methoden sind am wirksamsten und erprobt?
Diätenwahn und Übergewicht: Nach jeder Crash-Diät haben die meisten wenige Monate später mehr Gewicht als vorher, es tritt der sogenannte „Jojo-Effekt“ ein. Wie kann es ohne „Jojo“-Risiko funktionieren?


Landesstudio Wien

ORF Wien wird den Schwerpunkt in Radio Wien, Wien heute und wien.ORF.at wahrnehmen.
Radio Wien und Wien heute mit dreiteiliger Serie:
  • Kinder und Ernährung (Reportage über spielerisches Lernen von wertvollen Lebensmitteln als Präventionsmaßnahme, bevor es zu Übergewicht kommt)
  • Bewegung im Alltag (Reportage mit Fitnesstrainer:in, wie man auch mit Kleinigkeiten schon Fitness steigern kann)
  • Essen und Suchtverhalten (Psyocholog:in erklärt, warum kann man bei manchen Lebensmitteln nicht oder nur schwer NEIN sagen kann, was resultiert daraus, wie kommt man wieder raus aus dieser Spirale)
Radio Wien: Fünfteilige „Wussten Sie, dass“-Serie:
  • Indoor versus Outdoor
  • Worauf sollte man bei Kindern achten – empfohlene Sportarten und Ernährung, wie kann man Kinder motivieren?
  • Empfohlene Sportgeräte – Bewegung wie Radfahren/Laufen und Muskeltraining, was Kraftsport und Ausdauertraining jeweils im Körper bewirken, wer braucht mehr Kraft, wer braucht mehr Ausdauer?
  • Wie viel Training in der Woche ist gesund – kann man es auch übertreiben?
  • Richtige Ernährung (Essen/Trinken) vor dem Sport/nach dem Sport
Außerdem gibt es ein „Talk-Gespräch“ mit Radio-Wien-Programmchefin Jasmin Dolati und Ernährungsberaterin Ursula Vybiral, das am Sonntag, dem 25. September, im Rahmen der Schwerpunktwoche von 12.00 bis 13.00 Uhr auf Radio Wien ausgestrahlt wird.
ORF-TVthek, ORF.at und ORF TELETEXT

Die ORF-Gesundheitsinitiative online und im ORF TELETEXT

Die ORF-Gesundheitsinitiative wird im ORF.at-Netzwerk und im ORF TELETEXT wieder mit zahlreichen Informationsangeboten begleitet.
Im ORF.at-Netzwerk steht neben aktueller Berichterstattung rund um Gesundheitsthemen die Seite bewusstgesund.ORF.at im Mittelpunkt. Sie bietet ein begleitendes Serviceangebot zur ORF-Initiative mit einem Überblick über alle Sendungen und deren Inhalte. Außerdem informieren z. B. die Seiten der ORF-Radios und -Landesstudios über ihre Programmangebote zum Thema. Und auf extra.ORF.at präsentiert Philipp Jelinek („Fit mit Philipp“) spezielle Fitnessübungen.
Die Videoplattform ORF-TVthek stellt Livestreams und Video-on-Demands zahlreicher TV-Sendungen rund um den „bewusst gesund“-Schwerpunkt bereit und fasst die vielfältigen TV-Programmelemente in einem Video-on-Demand-Themenschwerpunkt zusammen.
Der ORF TELETEXT bietet auf Seite 650 im Bereich des Magazins „Gesundheit“ allgemeine Informationen über die Kampagne sowie eine Auflistung aller Sendungen, die sich mit dem Themenschwerpunkt beschäftigen. Detailinfos zu den täglichen Fernsehsendungen der ORF-Initiative finden die Leserinnen und Leser auf den Fernseh-Inhaltsseiten (ORF-Tipp auf Seite 106 bzw. ab Seite 300).

Thema Gesundheit online

Im ORF.at Network bieten der Ö1 Radiodoktor, science.ORF.at und salzburg.ORF.at regelmäßig Informationen zum Thema Gesundheit an.
Kontakt

Ihr Draht zur Redaktion

Das ORF-Gesundheitsmagazin „bewusst gesund“ wird jeden Samstag um
17.30 Uhr in ORF 2 ausgestrahlt.
Anschrift:
ORF Redaktion „bewusst gesund“
1136 Wien