"bewusst gesund" am 13.10.2018: Schwaches Herz - wenn die Kraft aus geht ORF
ORF
Kurzatmigkeit, Schwindel oder geschwollene Beine – was häufig als Alterserscheinung interpretiert wird, können auch Anzeichen einer Herzschwäche sein. 300.000 Menschen sind allein in Österreich davon betroffen, oft auch ohne es zu wissen. Das kann fatale Folgen haben. Bleibt eine Herzinsuffizienz unbehandelt, ist das sogar lebensbedrohlich. Das Herz ist dann nicht mehr in der Lage, die Organe zu versorgen. Bluthochdruck, Diabetes, Übergewicht, Rauchen, ein vorangegangener Herzinfarkt oder andere Vorerkrankungen des Herzens können zu einer solchen Herzschwäche führen. So ist es auch Christian Fabi ergangen, mit der richtigen Behandlung konnte ihm jedoch geholfen werden.
Gestaltung: Vroni Brix
Interessante Infos rund um Herzinsuffizienz:
www.herzstark.at
Universitätskinlikum St. Pölten
Kardiologische Ambulanz
OA Dr. Deddo Mörtl
Probst-Führerstr. 4, 3100 St. Pölten
Tel.: +43 (0)2742 9004-12610 (telefonische Voranmeldung)
"bewusst gesund" am 13.10.2018: Heilsame Pflanze - Cannabis gegen Krebs ORF
13. Oktober 2018

Heilsame Pflanze - Cannabis gegen Krebs

ORF
Cannabis wurde heuer zur „Heilpflanze des Jahres“ gekürt. Besonders boomt im Moment Cannabidiol, kurz CBD, der neben dem psychoaktiven THC zweite Hautwirkstoff der Cannabis-Pflanze. CBD wird nicht nur in Hanf-Shops als Nahrungsergänzungsmittel angeboten. Als Reinsubstanz wird CBD von Ärzten zur Behandlung von Schmerzen, Epilepsie und sogar Krebs verschrieben. Denn neue Forschungen lassen hoffen, dass CBD das Wachstum von Tumoren bremsen kann. „Bewusst gesund“ hat in Kärnten einen Krebspatienten besucht, der dank CBD ein gutes Leben führt.
Gestaltung: Sylvia Unterdorfer

Linktipps:

13. Oktober 2018

Einlegen und Fermentieren - Vitamine das ganze Jahr

Viele kaufen bewusst regional und saisonal ein oder ziehen sogar selbst Gemüse und Kräuter im Garten oder auf dem Balkon, sind dann mit der Erntemenge überfordert und wissen nicht, wie man lange etwas von diesen gesunden Lebensmitteln hat. In „Bewusst gesund“ gibt Molekularbiologe Dr. Fritz Treiber, Leiter des Geschmackslabors an der Uni Graz, Tipps, wie man Lebensmittel so lagert, dass die wertvollen Inhaltsstoffe lange erhalten bleiben, was beim Fermentieren zu beachten ist und wie man selbst Gemüseabfälle noch nutzen kann.

Einlegen und Fermentieren

Geschmackslabor - Mitmachlabore - Karl-Franzens-Universität Graz
Schubertstraße 1/EG, 8010 Graz
Dr. Fritz Treiber
Tel.: +43 (0)316 380 - 1012
E-Mail: molekularekueche@uni-graz.at
mitmachlabore.uni-graz.at/de/geschmackslabor
13. Oktober 2018

Tipp zum Thema Wechselbeschwerden

Gerda ist schon mit 40 Jahren in den Wechsel gekommen. Heute ist sie 72 und leidet noch immer unter starken Schweißausbrüchen. Was hilft gegen das heftige Schwitzen, welche andere Beschwerden treten häufig in der Menopause auf und wann ist eine Hormonersatztherapie erfolgreich?
Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn beantwortet Fragen der Zuseherinnen und Zuseher.
"bewusst gesund - Das Magazin": Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn, Christine Reiler ORF/Günther Pichlkostner
Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn, „bewusst gesund“-Präsentatorin Christine Reiler
"bewusst gesund" am 6.10.2018: Zuchtpilze - Schwammerlsaison das ganze Jahr ORF
6. Oktober 2018

Gesunde Zuchtpilze – Schwammerlsaison das ganze Jahr

ORF
Die Knochen stärken, das Immunsystem aufbauen und beim Abnehmen helfen – all das können Pilze unterstützen – und das nicht nur in der Schwammerlsaison. Seit einiger Zeit findet man neben Champignons auch andere Zuchtpilze wie etwa Seitlinge, Austernpilze oder Shiitake in den heimischen Supermarktregalen. Eine durchaus gesunde Entwicklung, die auch manchen Fleischtiger zum Vegetarier machen könnte, denn Pilze haben einen hohen Eiweißgehalt und viel Umami – ein Geschmack, der auch im Fleisch enthalten ist.
„bewusst gesund“ hat einen Pilzzüchter und eine Ernährungsexpertin zu den spannenden Hintergründen des Pilz-Booms befragt.
Gestaltung: Christian Kugler

Linktipps:

6. Oktober 2018

Geschafft - weg vom Alltags-Alkoholismus

Alkohol ist ein großes Gesundheitsproblem – allerdings häufig ein verschwiegenes. Denn solange das Problem sich nicht in einem Zusammenbruch, offensichtlicher Sucht oder in einer manifesten Krankheit offenbart, wird meist über problematisches Trinkverhalten geschwiegen oder hinweggesehen. Dabei beginnt der Missbrauch von Alkohol bereits sehr niederschwellig, und wie jüngste Studien zeigen, ist auch die Gesundheitsgefahr bei Alkohol viel größer als bisher angenommen.
Umso mutiger, wenn Menschen ihr Schweigen brechen und mit ihrer Alkoholgeschichte an die Öffentlichkeit gehen, wie Claudia Bitter. Sie erzählt in „Bewusst gesund“, wie sie aus dem Entspannungsseidel eine Sucht geworden ist und wie es geschafft hat, sich aus dieser zu befreien.
Gestaltung: Christian Kugler

Kontaktadressen:

Blaues Kreuz Wien und Wien – Umgebung
Verein für Suchtkrankenhilfe
Felbigergasse 60/1, 1140 Wien
Eingetragen im Vereinsregister unter ZVR – Zahl 375158014
Tel.: +43 (0)699 14651902
E-Mail: blaueskreuz.wien@chello.at
www.alkoholhilfe.at
Claudia Bitter
Gebr. Langgasse 16/5, 1150 Wien
E-Mail: sykora-bitter@tele2.at
www.claudiabitter.at

Link:

6. Oktober 2018

Tipp zum Thema Alkoholsucht

330.000 Österreicher und Österreicherinnen sind alkoholabhängig, die Dunkelziffer dürfte weit höher sein. Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn widmet sich diesmal folgenden Fragen: Ab wann gilt man als alkoholkrank? Was sind die Risikofaktoren, um in eine Abhängigkeit zu schlittern? Ist ein Glas Wein – wie vielfach behauptet – gesund oder stellen schon geringe Mengen Alkohol ein Risiko dar?
"bewusst gesund - Das Magazin": Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn, Christine Reiler ORF/Günther Pichlkostner
Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn, „bewusst gesund“-Präsentatorin Christine Reiler
"bewusst gesund" am 6.10.2018: Fit wie Oma - Krafttraining für Senioren ORF
6. Oktober 2018

Fit im Alter – Krafttraining für Senioren

ORF
Wie wirkt sich eine proteinreiche Ernährung in Kombination mit regelmäßigem Krafttraining auf Senioren aus? Das wollen Forscher der Universität Wien für ihre Studie „NutriAging“ herausfinden. Denn bereits ab dem 50. Lebensjahr nimmt die Muskelmasse innerhalb von nur einer Dekade um zehn Prozent ab. Dabei bringt ein Mehr an Muskeln besonders im Alter zahlreiche Vorteile. Durch gezieltes körperliches Training lassen sich die Sturzhäufigkeit, der Verlust an Unabhängigkeit und generelle Gebrechlichkeit vermindern und somit die Lebensqualität bis ins hohe Alter beibehalten.
Gestaltung: Denise Kracher

Linktipps:

Auszeichnungen

ORF-Journalistin Sylvia Unterdorfer zweifach ausgezeichnet

Sylvia Unterdorfer: Auszeichnung
In Graz wurde die ORF-Journalistin Sylvia Unterdorfer von der Österreichischen Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie mit dem Journalisten-Preis 2016 für ihren Beitrag in „heute leben“ zum Thema „Gesichtsrekonstruktion mit Eigenfett“ ausgezeichnet.
Und in Wien erhielt sie den Medienpreis 2017 der Österreichischen Gesellschaft für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie für ihren Beitrag „Usher-Syndrom – Gendefekt führt zu Taub-Blindheit" in „bewusst gesund".
ORF TVthek

„bewusst gesund“ sehen, wann und wo Sie wollen!

Alle Beiträge von „bewusst gesund - Das Magazin“ stehen nach der Ausstrahlung in der ORF-TVthek sieben Tage lang auf Abruf zur Verfügung.
So können Sie die Sendung - oder genau den Beitrag, der Sie interessiert - sehen, wann und wo Sie wollen: auf dem Computer, auf Ihrem internetfähigen Fernseher oder auf dem Smartphone.
ORF.at Network

Thema Gesundheit online

Im ORF.at Network bieten der Ö1 Radiodoktor, science.ORF.at und salzburg.ORF.at regelmäßig Informationen zum Thema Gesundheit an.
Kontakt

Ihr Draht zur Redaktion „bewusst gesund“

Das ORF-Gesundheitsmagazin „bewusst gesund“ wird samstags um 17.05 Uhr in ORF 2 ausgestrahlt.
Präsentatorin ist Dr. med. Christine Reiler.
Anschrift:
ORF Redaktion „bewusst gesund“
1136 Wien